Die Beschreibung klingt zu schön um wahr zu sein, aber die Wirklichkeit sieht anders aus. Der Körper bleibt schlaff, der Po hängt, das Herz-Kreislaufsystem ist untrainiert.

Der Mensch muss sich bewegen um gesund zu bleiben

 
Wunderpille BewegungBewegung ist ein echtes Heilmittel. Denn sie beugt vor, lindert Leiden und hilft sogar Krankheiten zu heilen. Auch die positiven psychischen Effekte von Sport sind nicht zu vernachlässigen.

Viele Studien mit mehreren hunderttausend Teilnehmern haben in den vergangenen Jahren belegt, wie groß der Nutzen körperlicher Aktivität ist. Daher gibt es für kein anderes Mittel so viele positive Wirkung wie für körperliche Bewegung. Insbesondere das kombinierte Training von Kraft, Ausdauer, und Beweglichkeit ist positiv für Herz-Kreislauf, Gefäße, Stoffwechsel, schmerzfreie Gelenke, kräftige Knochen und nicht zuletzt für eine schlanke Figur.

Bewegung verlängert Lebensdauer

 
Auch auf die Lebensdauer hat körperliche Aktivität einen Einfluss. Je mehr Zeit ein Mensch sitzend verbringt, desto höher ist sein Risiko für Diabetes, Übergewicht oder auch einen früheren Tod. Bereits wenig körperliche Bewegung kann das Leben bereits um ein paar Jahre verlängern.

Es ist nie zu spät

 
Es macht in jedem Alter Sinn, mit körperlicher Aktivität anzufangen. Wichtig ist die regelmäßige Bewegung in der richtigen Dosierung. Unsere Trainer können Sie dabei individuell beraten. Laut einer britisch-kanadischen Studie haben Menschen, die sich immer schon regelmäßig bewegt haben, eine siebenfach größere Chance, das Alter gesund und fit zu erleben. Und diejenigen, die sich erst im Alter regelmäßig bewegt haben, hatten immerhin noch eine dreifach höhere Chance.

Bewegung ist gut für das Gehirn

 
BewegungBewegen Sie sich, werden die Gehirnregionen stärker durchblutet, der Gehirnstoffwechsel angeregt und Nervenzellen miteinander vernetzt. Gefördert wird auch die Bildung neuer Nervenzellen, vor allem im Hippocampus, dem Sitz des Langzeitgedächtnisses.

Menschen, die nicht körperlich aktiv sind, leiden vermehrt an geistigem Abbau oder haben ein erhöhtes Risiko für eine Alzheimer-Demenz. Studien sprechen hier von bis zu 72 Prozent.

Verfasst von: Sport Aktiv Bremen